Erfahrungsbericht DANE GORE-TEX® LIMFJORD und BRØNDBY

Langzeittest mit der DANE LIMFJORD GORE-TEX® Motorradjacke und DANE BRØNDBY GORE-TEX Motorradhose
Stand: Juni 2015

Langzeittest-Bea-Helle-01

Kaufentscheidung:

Wir waren bisher mit dem DANE TORRESO GORE-TEX® Kombi unterwegs und sehr zufrieden damit.

Da wir die Kombi mittlerweile zwei Jahre im täglichen Dauereinsatz nicht nur während des Motorradfahrens sondern oft auch bei Arbeiten am Motorrad, abends am Lagerfeuer und zu kurzen Wanderungen trugen, wies die Kombi mittlerweile speziell im Sitzbereich erste Abnutzungserscheinungen (Stoff wurde dünner) auf. Da aber nach wie vor alle wichtigen Details wie Reiß- sowie Klettverschlüsse, Protektoren und Gore-Tex Klimamembrane einwandfrei funktionierten und auch alle Nähte noch gut in Schuss waren, hätten wir die Kombi durchaus noch einige Zeit tragen können.

Zu unserer großen Überraschung offerierte uns der Hersteller Motoport jedoch, uns mit dem Nachfolgemodell DANE LIMFJORD GORE-TEX® Motorradjacke sowie DANE BRØNDBY GORE-TEX® Motorradhose auszustatten, um diese ebenfalls dem echten Langzeittest einer Motorradweltreise zu unterziehen.

Da wir, wie bereits erwähnt, mit dem Vorgängermodell sehr zufrieden waren, gingen wir natürlich auf das Angebot von Motoport ein und waren sehr gespannt, was sich gegenüber dem Vorgängermodell TORRESO geändert hat, wie uns die neuen Anzüge gefallen und vor allem, wie sie sich im weiteren täglichen Einsatz unserer Reise schlagen werden.

Gewählte Modellausführung:

> Helmut:

DANE LIMFJORD GORE-TEX® Motorradjacke: Größe 50
DANE BRØNDBY GORE-TEX® Motorradhose: Lang-Größe 98
Farbe: silbergrau/schwarz

Eine der Neuerungen der BRØNDBY Motorradhose ist, dass es sie nun wahlweise in Kurz-, Normal- und Lang-Größen gibt und so entscheidet sich Helmut, der 1,87 m misst, diesmal für eine der Lang-Größen.

Langzeittest-Bea-Helle-02

> Bea:

DANE LIMFJORD GORE-TEX® Motorradjacke: Größe 48
DANE BRØNDBY GORE-TEX® Motorradhose: Normal-Größe 50
Farbe: silbergrau/schwarz

Leider gibt es die neue Modellausführung nach wie vor nicht für Frauen, doch da Bea mit dem Funktionsprinzip der alten Kombi sehr zufrieden war, will sie nicht auf eines der Frauenmodelle wechseln, da ihr diese nicht die umfangreichen Belüftungsmöglichkeiten sowie das 3-Schicht-Prinzip der aktuellen Kombi bieten.

Da Bea für eine Frau mit ihren 1,78 m jedoch relativ groß gewachsen ist, passt ihr die kleinste Jacken- und Hosengröße der neuen Kombi.

Langzeittest-Bea-Helle-03

Was die detaillierte Ausstattung sowie die verwendeten Materialen angeht, so können diese auf der Homepage von Motoport nachgelesen werden (Jacke: http://www.motoport.de/de/DANE-LIMFJORD-GORE-TEX-Jacke sowie Hose: http://www.motoport.de/de/DANE-BRONDBY-GORE-TEX-Hose)

Preise (Stand Juni 2015):

Langzeittest-Bea-Helle-04

Langzeittest-Bea-Helle-05

Bezugsquelle:

Biker´s MOTOPORT Store

www.motoport.de

Unsere persönlichen Erfahrungen:

Obwohl uns die DANE LIMFJORD Motorradjacke sowie BRØNDBY Motorradhose von Motoport zur Verfügung gestellt wurden, um diese einem echten Langzeittest unter realen Motorrad(welt)reisebedingungen zu unterziehen, wollen wir bei unserem Fazit ehrlich sein und bei Bedarf auch einmal konstruktive Kritik äußern, denn nur so behalten wir wie auch der Hersteller seine Glaubwürdigkeit.

Langzeittest-Bea-Helle-06

Das ist uns positiv aufgefallen:

  • Die Kombi weißt die gewohnt hohe Qualität auf, die wir bereits von unseren alten Anzügen kennen. Sowohl die verwendeten Materialien, die Verarbeitung selbst als auch die besonders anfälligen Dinge wie Reisverschlüsse sind absolut hochwertig und top verarbeitet.
  • Die Kombi hat eine sehr gute Passform, drückt und zwickt nicht und fühlt sich schon an wie eine zweite Haut, so viel Zeit verbringen wir in ihr.
  • Im Gegensatz zum Vorgängermodell hat die LIMFJORD Jacke noch größere abdeckbare Mesh-Einsätze im Brustbereich. Diese ermöglichen eine noch bessere Durchlüftung und funktionieren sehr gut.
  • Im Gegensatz zum Vorgängermodell hat die LIMFJORD Jacke nun eine außen liegende Weitenregulierung im Hüftbereich, die in Sekundenschnelle über Riemen mit Klettverschluss einstellbar ist. Für schlanke Frauen könnte diese Weitenregulierung noch etwas enger einstellbar sein. Alternativ wäre auch ein etwas taillierter geschnittenen Frauenmodell denkbar.
  • Verschiedene Hosenlängen der BRØNDBY Motorradhose tragen zu einer noch besseren Auswahl und Passform bei (Kurz-, Normal- und Lang-Größen).
  • Sowohl das Obermaterial wie auch die Reißverschlüsse der Kombi sind sehr robust und funktionieren nach eineinhalb Jahren täglichem Dauereinsatz in verschiedenen Klimazonen und Jahreszeiten sowie On- und Offorad noch immer einwandfrei.
  • Im Gegensatz zum Vorgängermodell haben die LIMFJORD Motorradjacke sowie BRØNDBY Motorradhose nun separat herausnehmbare Gore-Tex Klimamembrane und Thermofutter. Dieses 3-Schicht-Prinzip ermöglicht eine noch bessere Anpassung der Kombi an die vorherrschenden klimatischen Bedingungen.Tipp: Wenn wir die beiden Innenschichten mal nicht in Gebrauch haben, passen sie im Übrigenbequem in einen Pack-Cube (Abmaße: 36 x 25.4 x 8 cm), so sind sie praktisch verstaut und sofort wieder griffbereit für den nächsten Einsatz.
  • Wir empfinden die Optik der Kombi durch die hell und dunkel voneinander abgesetzten Bereiche und die reflektierenden Flächen an Schultern und Ärmeln sehr ansprechend. Außerdem erhitzt sich der Anzug durch die weiten Bereiche heller Farbe auch bei starker Sonneneinstrahlung nicht zu stark, was eines unserer Kriterien bei der Farbwahl war. Auf der anderen Seite sind Schmutz und Dreck zwar auf den helleren Bereiche schneller zu sehen als bei einem dunklen Anzug, doch hier muss jeder selbst seine Prioritäten setzten. Der Hersteller bietet die LIMFJORD Motorradjacke sowie BRØNDBY Motorradhose deshalb auch in zwei verschiedenen Farbkombinationen (silbergrau/schwarz sowie schwarz/silbergrau) an.
  • Des Weiteren finden wir die Kombi gut durchdacht und sie weist eine hohe Funktionalität auf, die den Einsatz der Kombi in verschiedenen Klimazonen bzw. Jahreszeiten (Frühjahr, Hochsommer, Herbst) ermöglicht.

Das ist uns negativ aufgefallen/ Unsere Verbesserungsvorschläge:

  • Die Fixierung der Ellenbogenprotektoren der LIMFJORD Jacke durch die Druckknöpfe könnte noch weitere als die beiden bereits vorhandenen Positionen aufweisen, denn speziell bei Frauen mit schlankeren Armen könnte die Fixierung noch enger sein.
  • Einzig der Klettverschluss der Weitenregulierung am Handgelenk der LIMFJORD Jacke ist durch den vielen Staub und Dreck und das dadurch erforderlich gewordene mehrmalige Waschen der Außenhaut bereits so verbraucht, dass die Laschen nicht mehr richtig haften und sich immer wieder lösen.
  • Die BRØNDBY Motorradhose weißt am Oberschenkel eine zweistufige Weitenregulierung per Druckknöpfe auf. Zusätzlich dazu würden wir gerne auch die Knieprotektoren über Druckknöpfe oder stufenlos durch verstellbare Klettriemen fixieren können.

Langzeittest-Bea-Helle-07


Fazit:

Wir tragen die DANE LIMFJORD Motorradjacke sowie BRØNDBY Motorradhose nun seit etwa eineinhalb Jahren täglich zum Motorradfahren, Schrauben, Campen, Wandern und teilweise bei extremer Kälte sogar zum Schlafen.

Außerdem haben wir die Kombi mittlerweile in einer großen Bandbreite an Klimazonen von der brütenden Hitze der Atacama-Wüste bis zur klirrenden Kälte in den Höhenlagen der Anden getragen und konnten so die Funktionsweise des 3-Schicht-Prinzips bestens testen.

In heißen Regionen waren wir nur mit der Außenhaut unterwegs und hatten alle Mesh-Lüftungseinlässe geöffnet, um eine möglichst hohe Durchlüftung und Luftzirkulation zu erreichen.

In den Hochlagen der Anden waren wir hingegen mit allen 3 Schichten, d. h. Gore-Tex Klimamembrane und Thermofutter unterwegs und haben diese zusätzlichen Schichten auf Grund der kalten Temperaturen auch dringend benötigt.

Unserer Meinung nach hat sich die Kombi in beiden Temperatur-Extremen sowie auch den vielen mittleren Temperaturbereichen, in denen wir nur die Klimamembrane ohne Thermofutter im Einsatz hatten, sehr gut geschlagen.

Auch die Qualität des Obermaterials sowie der verarbeiteten Reißverschlüsse hat uns absolut überzeugt, denn die Kombi zeigt trotz vieler Offroad-Kilometer durch Sand, Staub und Schlamm nach wie vor keine gravierenden Verschleißerscheinungen. Besonders wichtig ist, dass alle Reißverschlüsse bei entsprechender Pflege (regelmäßige Reinigung) nach wie vor einwandfrei funktionieren.

Das Obermaterial weist nach gut eineinhalb Jahren täglichem Tragens leichte Abnutzungserscheinungen auf. Dazu zählen eine leicht ausgeblichene Farbe, Verschmutzungen durch Öl und andere Dinge, die speziell im hellen Farbbereich nicht mehr zu entfernen sind, sowie ein leichter Materialabrieb vor allem im Sitzbereich der Motorradhose. Dies ist in Anbetracht unseres intensiven Gebrauchs aber absolut in Ordnung, denn wie schon erwähnt ist die Kombi für uns Motorradanzug, Arbeitshose, Freizeit-Outfit und manchmal sogar Schlafanzug in einem!

Trotz der Kritikpunkte, die wir weiter oben aufgelistet haben, überzeugt uns das Gesamtpaket der Kombi sowie das unserer Meinung nach extrem gute Preis-Leistungs-Verhältnis, so dass wir die LIMFJORD Motorradjacke sowie BRØNDBY Motorradhose guten Gewissens weiter empfehlen können und auch wieder verwenden würden.

Langzeittest-Bea-Helle-08

Comments are closed.