Motorräder Bestenliste – Platz 21-30

TOP 100 – Teil 3:

Motorräder mit dem gerne beschworenen Nachhaltigkeits-Faktor, Motorräder, die jeder gerne einmal gehabt hätte, Motorräder, die einem nicht aus dem Kopf gehen, Motorräder, die Zeichen gesetzt haben. Das alles sind verdiente Kandidaten für unsere ultimative BESTENLISTE. Vorhang auf für die große Schau der wahren Motorrad-Perlen.

TEXT: Jo Soppa, Fotos: MO-Archiv, Beuttenmüller, Werk

 

Indesigns.indd

21. YAMAHA XT 500 
Das japanische Volks- und Abenteuer-Motorrad brachte viele Fans in den Sattel, die dort heute noch anzutreffen sind.

22. SUZUKI SV 650
Die ebenso clever wie effizient konstruierte V-Twin Suzuki gilt vollkommen zurecht als perfekter Preis-Leistungs-Hammer.

23. KREIDLER FLORETT
Zumindest hierzulande war das Produkt aus der Kornwestheimer Drahtwaren-Fabik für viele Zweiradler die Einstiegsdroge.
Honda setzte1988 den neuen Standard in Sachen Serien-Superbike. Und wurde gleich Weltmeister

24. HONDA VFR 750 R – RC 30
Ein Starkstromschlag für die Motorrad-Szene im Jahr 1988, und die Elektrizität schlägt bis heute Funken. Ein echter Langstrecken-Renner mit Straßenzulassung, bildschön und technisch bestmöglich gemacht. Traum.

25. BRITTEN V 1000
Mit seinen radikalen Ansätzen beschämte „Hobby-Konstrukteur“ John Britten aus Australien ab 1985 die großen Werke. Ein Motorrad wie ein Naturereignis. Packend.

 

Indesigns.indd

26. HARLEY-DAVIDSON ELECTRA GLIDE 
Amerikanische Opulenz auf zwei Rädern. Seit bald einem halben Jahrhundert steht der Begriff „Electra Glide“ für maximalen Tourenkomfort und ein Motorraderlebnis der ganz besonderen Art. Für die aktuellen Versionen beginnen die Preisschilder bei satten 27000 Euro.

27. RIEDEL IMME
Nachkrieg, knappe Resourcen. Konstrukteuer Norbert Riedel trieb das Mini-Max-Prinzip auf bislang ungekannte Spitze.

28. HOREX REGINA 350 
Ein schönes Motorrad im besten Sinne. Die Regina stand in den 50ern für den Aufbruch in bessere, wohlhabende Zeiten.

29.VINCENT RAPIDE
Zu ihrer Zeit die Beste, Schönste, Schnellste. Ein edles Rassepferd, das sich in den 1950er Jahren nur wenige leisten konnten. Dafür transportierte sie die Faszination Motorrad in alle Herzen.

30. MÜNCH MAMMUT TTS 1200
Noch vor Honda CB 750 und Kawasaki Z 900 baute der Hesse Friedel Münch ab 1966 in Kleinstserie das erste Wahnsinns-Big Bike der Welt. Mit dem Vierzylinder-Automotor des NSU Prinz.

 

Mit freundlicher Unterstützung ein Bericht aus MO MOTORRADMAGAZIN
www.mo-web.de